Zentrale Grundschule in Ditzingen

„Ed und ich“ – eine Geschichte über ein Geschenk, das das Leben total verändern kann

Am 25. Oktober lud die Schulsozialarbeiterin Frau Kapitonova das Theater „Mach was“ in die Schule ein.

Im Theaterstück lernten die SchülerInnen aus den 4. Klassen ein Mädchen kennen, das ein besonderes Geschenk von ihrer Oma bekam. Das geschenkte Tablet wird von der Enkelin auf den Namen „Ed“ getauft. Rasch entwickelt „Ed“ sein Eigenleben und nimmt plötzlich so viel Raum ein, dass in der Schule, im Alltag und bei den Freunden alles anders läuft als bisher. Ob das auf Dauer gut gehen kann – das wissen nun unsere 4. KlässlerInnen.

In der letzten Schulstunde hatten die Kinder die Möglichkeit  über die Gefahren und Chancen von neuen Medien mit den Schauspielern zu sprechen. Es war für alle interessant, über Quizfragen das Wissen über Medien und rechtliche Aspekte zu testen und sich über die eigene Mediennutzung Gedanken zu machen.

Welche spannenden Alternativen gibt es in der Freizeit überhaupt, wenn man keine Medien nutzen will? Es wurde fleißig in beiden Klassen gesammelt. Am häufigsten wurden verschiedene sportliche Aktivitäten mit Freunden genannt.

Das Theaterstück mit der Nachbereitung ist ein Angebot der Schulsozialarbeit mit Unterstützung der Kreisjugendpflege Ludwigsburg im Rahmen der JUGENDWOCHE.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner