Konrad Kocher Schule

Chronik

Vogel

1969

Zum Schuljahresbeginn 1969/70 wird die Konrad-Kocher-Schule bezogen.

In zwei Gebäuden stehen den Schülerinnen und Schülern 22 Klassenzimmer zur Verfügung.

1975

Im Januar wird die Schulturnhalle an der Gartenstraße eingeweiht.


1981

Die Sporthalle in der Glemsaue kann bezogen werden. Die Sportplatzanlage hinter der KKS erhält eine eigene Zufahrt. Sie dient sowohl als Pausenhof, als auch als Fluchtplatz im Brandfall. 


1985

Kleine bauliche Veränderungen: Teile des Schulhofes werden neu gepflastert und sicherer gemacht. Im Dezember wird die Schülerbücherei der KKS feierlich eröffnet.
 

1989

Neben dem Grundschulgebäude wird ein "Spielplatz" mit festen Spielgeräten für die Pausen angelegt. 

1990

Ein Teil des Betonsportplatzes bei der KKS wird zum Allwettersportplatz mit Kunststoffbelag verändert. Im Rasenteil werden Sprunggruben angelegt. Am Ende des Rasenplatzes werden feste Tischtennisplatten verankert. Auf der Sportplatzböschung wird ein Baum als eine Spende von Eltern aus einer "Umweltaktion" gepflanzt. Im Kellerbereich des Hauptschulgebäudes wird der bisherige Filmraum als Computerraum eingerichtet.

1991

Die Kernzeitbetreuung an der Konrad-Kocher-Schule wird ins Leben gerufen.

 

 

 

1993

Nach eineinhalbjähriger Bauzeit wird die Konrad-Kocher-Sporthalle von der KKS in Besitz genommen.

1997

Die Konrad-Kocher-Schule erhält einen großzügigen, dreigeschossigen Erweiterungsbau an das Grundschulgebäude, in dem außer den Schulleitungs- und Verwaltungsräumen und einem größeren Lehrerzimmer auch neue Klassen- und Fachräume, z.B. ein großer Computerraum, sowie die neue Schülerbücherei untergebracht sind. Ein neuer Eingangsbereich zum Erweiterungsbau schafft auch einen zweiten Zugang zum Grundschulgebäude. Die Kernzeitbetreuung wird erweitert und erhält einen für sich abgeschlossenen Gebäudeteil mit eigenem Zugang. Zug um Zug wird auch der Schulhofbereich und der Zugang zu den Parkplätzen neu gestaltet. Auch im Hauptschulgebäude werden räumliche Veränderungen vorgenommen; so wird für die zukünftige Schulsozialarbeiterin ein eigenes Schulbüro eingerichtet. Mit der Einsetzung des neuen Schulleiters, Herrn Brech, durch Herrn Schulrat Riedel erfolgt auch die Übergabe der neu gestalteten Konrad-Kocher-Schule durch Herrn Oberbürgermeister Fögen am 15. März 1997. Im Schuljahr 1997/98 wird die internationale Vorbereitungsklasse eingerichtet.

 

1999

Im Februar wird das ehemalige Lehrmittelzimmer im Hauptschulgebäude umgebaut und ein Schülercafee eingerichtet. Im Zuge der Schulhauserweiterung wird auch die Einrichtung der neuen Schülerbücherei ihrem vollen Betrieb übergeben. Im Schuljahr 1999/2000 wird erstmals eine jahrgangsgemischte Klasse 1/2, welche auch die erste im ganzen Kreis ist, eingeschult.
 

2001

Die Stadt Ditzingen erstellt für alle Ditzinger Schulen einen Schulentwicklungsplan. Im Mai wird der Förderverein der KKS gegründet. Im Schuljahr 2001/02 nimmt die Konrad-Kocher-Schule an einem Pilotprojekt teil und startet mit Englisch an der Grundschule.

Ebenso startet in diesem Schuljahr die Leseklasse für Kinder mit einer Lese-Rechtschreibschwäche.

2002

Der Gemeinderat beschließt, dass die KKS eine Ganztagesschule wird. Im Juni findet das Projekt "Tiefgarage" statt, in welchem alle Ditzinger Schulen die Rathaustiefgarage bemalen.

 

2004

Adventsbasar

Zum ersten Mal findet der Adventsbazar als eine Spendenaktion für Straßenkinder in Bolivien statt.

 

 

 

 

 

Die Schülerinnen und Schüler erhalten die Möglichkeit einmal pro Woche im Schülercafé ein Mittagessen einzunehmen. Gekocht wird von Lehrerinnen und Schülern.

2005

Im Februar wird nach einer Neugestaltung die Schülerbücherei mit vielen neuen Büchern wieder eröffnet.

Die Schülerinnen und Schüler in der Grundschule haben in der großen Pause die Gelegenheit, sich Spielgeräte in einem hierfür augestellten Spielecontainer auszuleihen.

Im Schuljahr 2005/06 startet die Hauptschule mit der Ganztagesbetreuung. Der naturwissenschaftliche Bereich in der Hauptschule wird umgestaltet. Der Musiksaal in der Hauptschule wird zur Mensa umgebaut.

2006

Im Zuge eines Medienentwicklungsplanes wird an der Hauptschule ein zweiter Computerraum eingerichtet und alle Klassenzimmer im Hauptschulgebäude werden vernetzt.

In Zusammenarbeit mit der Musikschule findet eine Rhythmikerziehung für die Zweitklässler statt.

Die Ganztagesbetreuung wird auf die Grundschule ausgeweitet: So können die Grundschüler Mittwochs in der Mensa essen und an der Hausaufgabenbetreuung sowie an AGs teilnehmen.


2007

15 Jahre Schulpartnerschaft:
Die Konrad-Kocher-Schule und die Joszef-Implom-Schule Gyula feiern ihr 15-jähriges Jubiläum ihrer Schulpartnerschaft.

 

Lebenslauf:

230 Schülerinnen und Schüler unterstützen den 

Mukoviszidoselauf durch ihre Teilnahme.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Klasse 10 gewinnt den 1. Preis beim diesjährigen Europaquiz und fährt am 19.6.2007 für zwei Tage in die Europastadt Karlsruhe.

Weihnachtsgospelkonzert in der Konstanzer Kirche: In Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule gestaltet der Projektchor der KKS einen außergewöhnlichen Gospelabend. Mit Standing Ovations werden die 40 Chorsängerinnen und -sänger und der Solist Junior Robinson nach dem beeindruckenden Konzert gefeiert.

2008

Ziehen die Ditzinger Schulen um?

Erste Überlegungen einer Neugestaltung der Ditzinger Schullandschaft machen im Ditzinger Gemeinderat die Runde.


"Jobpaten für Hauptschulen" an der KKS eingeführt! 

Die Jobpaten unterstützen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bei der Berufsfindung, Praktikumssuche und bei der Bewerbung.

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 gewinnen in der Landesausscheidung den Sonderpreis beim Schülerwettbewerb "Textiles verbindet". Der Schülerwettbewerb "Gestalten mit textilen Materialien" wurde von der Initiative Handarbeit in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Textilunterricht e.V. ausgeschrieben und vom Ministerium für Kultus und Sport unterstützt.


Einführung der Ganztagsbetreuung für Grundschulen auch an der Grundschule der KKS. An fünf Schultagen sollen angemeldete Kinder der Grundschule von 7.30 Uhr bis 14.15 Uhr und am Dienstag und Mittwoch auch nachmittags bis 15.45 Uhr betreut werden. Diese Kinder haben auch die Möglichkeit, in der Mensa ein Mittagessen einzunehmen.

2009

Ministerpräsident Oettinger besucht die Konrad-Kocher-Schule im Rahmen des EU-Projekttages am 9.03.2009.

Mit großem Applaus wurde Ministerpräsident Oettinger in der Aula empfangen. Der Ministerpräsident ließ es sich nicht nehmen, viele Schüler mit Handschlag zu begrüßen.

 

 

 

In einer Gesprächsrunde beantwortete der Ministerpräsident auch viele persönliche Fragen der Schülerinnen und Schüler.

 

 

 

 

 

 

 

40 Jahre Konrad-Kocher-Schule - Wir feiern ein Fest!

Unter diesem Motto feiert die Konrad-Kocher-Schule ihr 40-jähriges Bestehen. 

Die Schülerinnen und Schüler haben in einer vorausgehenden Projektwoche dieses Fest vorbereitet.

Mitwirkende sind unter anderem auch die Kooperationspartner TC Ditzingen, TSF - Abt. Fechten, die Jugendmusikschule und der Förderverein der Schule.

 

 


Qualitätssiegel QZS Siegel für die Konrad-Kocher-Schule

 

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde am 23.11. Ditzinger  Schulen, also auch der KKS dieses Qualitätssiegel verliehen.

 

 

 

 

 

 

 

Noch ein Highlight: Weihnachten fällt aus!
Im Rahmen des 40-jähreigen Bestehens unserer Schule führen die Jugendmusikschule, der Musikverein und unsere Theater-AG das Musical "Weihnachten fällt aus" auf. Die Aufführung wird ein voller Erfolg, die Akteure ernten Riesenbeifall.

2010

Mit Spiel und Spaß gegen Drogen und Gewalt! Die Klasse 7 nimmt an einer Kooperationsveranstaltung des VfB Stuttgart und der Polizeidirektion Ludwigsburg erfolgreich teil. Im Rahmen der Berufsorientierung lernen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 an der Universität Hohenheim die "grünen" Berufe des Landschaftsgärtners und der Floristin kennen.


Warnwesten für die Erstklässler

Der ADAC stiftet den ABC-Schützen gelbe Sicherheitswesten. Die Schirmherren der Aktion setzen auf eine positive Wirkung der Westen. Die Kinder werden, vor allem in der dunklen Jahreszeit viel besser von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen.


Berufswegeplanung: Neue Kooperation mit der Handwerkskammer Region Stuttgart.
Die Klassen 8 und 9 nehmen an dieser Kooperation teil. Wir als Schule freuen uns über den Ausbau dieser Kooperation.

2011

Die KKS feiert Richtfest

Die Klasse 8 hat im WAG-Unterricht ein Insektenhotel gebaut, das am Biotop aufgestellt wurde. Das Insektenhotel ist Nisthilfe für verschiedene Insekten und somit ein Beitrag für die Artenvielfalt in der Natur.


Jugend trainiert für Olympia: Sieg bei den Kreismeisterschaften!

Die erste Mannschaft erreicht Platz 1, die zweite Mannschaft erreicht Platz 3.

 

Berufswegeplanung: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 nehmen an einem Pilotprojekt der Handwerkskammer teil. Beim Berufscasting fertigen die Schüler und Schülerinnen mehrere Werkstücke an. Teilweise sind sie überrascht über ihr Können. Aufgrund der sehr positiven Bilanz wird das auf Module ausgelegte Projekt auch im folgenden Schuljahr durchgeführt werden.


Theateraufführung der Grundschul-Theater-AG. "Der Teufel mit den drei goldenen Jahren" kommt in diesem Jahr zur Aufführung. Mit Freude und Begeisterung sind die jungen Schauspieler bei der Sache - und bekommen am Ende der Aufführung begeisterten Applaus.

 

Zehn Jahre Förderverein

Der Förderverein kann in diesem Jahr auf sein 10-jähriges Bestehen zurückblicken. Der Förderverein unterstützt das Schulleben durch vielfältige Aktionen.

Gelungene Kooperation mit der Jugendmusikschule
In der KKS gibt es kreisweit die erste Percussions - Klasse. Zweimal wöchentlich üben die Schülerinnen und Schüler der Klasse fünf im Rahmen des MSG- Unterrichts. Der erste große Auftritt wird bei der Verleihung des Kulturpreises der SPD sein.


Auch die Streicherklasse in der Jahrgangsstufe 3 ist in den normalen Unterricht eingebettet. Die Schülerinnen und Schüler haben sich verpflichtet, zwei Jahre ein Streichinstrument zu lernen.
Hauptschulpaten bekommen den Kulturpreis der SPD. Mit diesem Kulturpreis wird in diesem Jahr deren Arbeit mit Hauptschülern gewürdigt.

2012

Aktivtag 2012 an der Konrad-Kocher-Schule. Wieder findet ein Aktivtag an der KKS statt. Dieser Tag ersetzt den Wintersporttag, nicht aber die sportlichen Aktivitäten. Gemeinsam geht es zunächst aufs Eis, in diesem Jahr wieder in die Eissporthalle Ludwigsburg. Anschließend können die Schülerinnen und Schüler zwischen unterschiedlichen Aktivitäten wählen: Besuch des Erlebnisbades in Neckarsulm, der Experimenta in Heilbronn oder dem Bowlingcenter in Stuttgart Feuerbach. Für alle immer ein tolles Erlebnis.

 

2013

Die Konrad-Konrad-Kocher-Schule und die Theodor Heuglin Schule Hirschlanden ziehen zusammen. Die THS bekommt im Hauptschulgebäude der KKS eine Außenstelle, in der nun 5 Klassen untergebracht werden.

 

2014

Die Konrad-Kocher-Schule wird eigenständige Grundschule

Alle Hauptschulklassen der KKS werden nun von der THS übernommen. Die KKS wird daraufhin zum Schuljahresbeginn 2014/15 eigenständige Grundschule. 

 

2015

Im Schuljahr 2015/16 ist nun auch die Konrad-Kocher-Schule eine Ganztagsschule in Wahlform.